Sie erreichen mich unter Tel.: +49 4193 9668081

Regenerative Energien

regeneratio = "Neuentstehung", regenerare = „wieder (er)zeugen“

Die lateinische Wortquelle kann nicht besser unseren Wunsch zum Ausdruck bringen, Energien immer wieder zu elektrischer Energie umzuwandeln und geeignet in den Wirtschaftskreislauf einzuführen. Oder immer wieder gewinnbringend zu nutzen. Nur so können die wirklichen Gesellschaftsthemen gelöst werden. In der Technik, in der Gesellschaft, überall.

Fehler in der EZA

Doch welche Fallstricke gilt es bei einem solchen philosophischen Ansatz auf dem Gebiet der Elektrotechnik zu lösen? Wie kann ein gut gemeint, wirtschaftlich durchgerechnet und zugleich freundliches Energieprojekt zeitrichtig zusammen mit dem Vokabular einer Technischen Regel für den Anschluss von Kundenanlagen gebracht werden. Wer ist Anlagenbetreiber, Anlagenerrichter, Anlangenverantwortlicher, Anschlussnehmer, Anschlussnutzer? Wie bekomme ich in einem Betriebserlaubnisverfahren einer EZA eine Erlaubnis zur Zuschaltung, möglichst schnell als endgültige Betriebserlaubnis? Was genau ist eine Fault-Ride-Through-Fähigkeit, Flicker, Blindleistungsfähigkeit, Netzkurzschlussleistung, Gegensystemspannung in Betrieb befindliche installierte Wirkleistung in Verbindung mit einer Konfirmitätserklärung?

Ich stelle hier zusammen, welche Prozessschritte z.B. bei dem Antragsverfahren einer EZA an das Mittelspannungsnetz zeitrichtig beachtet werden müssen, sofern der Prozess streng nach VDE-AR-N 4110 läuft:

Tabelle Genehmigungsprozess

Ich kenne die Prozessschritte eines Netzanschlusses. Ich kann Ihnen Ihre Komponentenzertifikate vollständig zusammenstellen lassen. Ich kann Ihnen -bei entsprechender Beauftragung- ein Anlagenzertikat erstellen. Ich kann Sie auf dem zeitraubenden Weg unterstützen.

©Kai Jantke